Talent-Development

Talent-Programme dauern zu lange und führen dazu, dass sich die Talente zurücklehnen? Muss nicht sein.

Wir konzipieren Maßnahmen als attraktive Herausforderungen, die direkt mit den Unternehmensleistungen verzahnt sind und so die Talente sichtbar machen. On und off the Job.

Wir helfen Ihnen dabei, Programme aufzusetzen, die an relevanten Kompetenzen ausgerichtet sind und dabei Ihre Talente sowohl individuell als auch gemeinsam auf die Bewältigung von (zukünftigen) Herausforderungen vorbereiten.

 

Talent_Kreis_Phase3 Development

 

Schritte zu maßgeschneiderten Talent- oder Key-Potential-Maßnahmen

  1. Strategie und Ziele
    Unternehmensziele und Talent-Strategie bilden den Ausgangspunkt unserer Maßnahmen. Mit dieser klaren Ausrichtung gelingt es, in jene Personen zu investieren, die maßgeblich zum Erfolg beitragen werden.
  2. Herausforderung und Nachvollziehbarkeit
    Die Nominierung und die Auswahl müssen bekannt und nachvollziehbar sein. Im besten Fall ist es bereits eine Auszeichnung, überhaupt für ein Programm nominiert zu werden. Neben der Nominierung ist der Auswahlprozess für Qualität, Attraktivität und Akzeptanz von Talent-Programmen entscheidend. Dabei stehen wir Ihnen mit unseren Auswahlkriterien zur Seite.
  3. Erwartungen klärenAuch mit einer kritischen Anzahl an Talenten gelingen auf organisationaler Ebene Entwicklung, Dynamik und Vernetzung – über Bereichsgrenzen hinweg. Während der Konzeption stimmen wir uns eng mit Management, HR, Mentorinen und Mentoren sowie Projektsponsorinnen und -sponsoren ab und verankern die zentrale Rolle der direkten Führungskräfte und des Topmanagements als (oberste) Talent-EntwicklerInnen. 
  4. Talente entwickeln on und off the Job
    Mit dem passenden Methodenmix arbeiten wir mit den Talenten an gemeinsamen und individuellen Entwicklungszielen. Themen können dabei Orientierung, Rollenverständnis und Verhalten, aber auch die konkrete Anwendung von Instrumenten und Lösungen sein. Unternehmensstandards wie Führungsgrundsätze, Projektrichtlinien oder Prozessvorgaben zu Instrumenten sind Teil unserer Maßnahmen. Wir integrieren Führungskräfte und andere relevante Stakeholder in unsere Maßnahmen und geben ihnen eine aktive Rolle im Training oder im Rahmen von Feedbackprozessen.
  5. Monitoring und Evaluation
    Es hat sich bewährt, am Ende eines Talent-Programms die Erfolge zu evaluieren. Die evaluationsdiagnostischen Maßnahmen von 5P geben aber nicht nur Auskunft über den Erfolgsgrad eines Programms, sondern dienen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch als „Ausweis“ ihres derzeitigen Entwicklungsstandes und Potenzials und dem Unternehmen als Basis für weitere Entwicklungsmaßnahmen.
  6. Talente einsetzen
    Talent-Programme sind nur so gut, wie gut sie eingesetzt werden. Mit unserem erfolgreichen Ansatz des Trainings on the Job rechnet sich die Investition sofort, und zwar für auf beiden Seiten.

Lernen Sie uns kennen!

5P-Trainingsmethoden im Überblick

Für Sie interessant:

     People 
make the 
    difference.